Krankes System ::: meine fünf #Freitagslieblinge am 30. September

Manchmal geht es bei uns heiß her. Aber so richtig. mit 40,5 Grad. Nicht so wie früher, mit Party und so. Sondern mit Fieber. Diesmal war K1 der Glückliche. Am Samstag hatte ich die Hoffnung, dass es nur ein kleiner grippaler Infekt ist, vielleicht  eine virale Eintagsfliege oder so. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt. K1 war die ganze Woche krank. Und weil Kranksein alleine nicht so toll ist, hat sich auch K2 am Montag Abend angeschlossen – mit einer beeindruckenden Magen-Darm-Grippe. Was soll ich sagen. Ich wusste gar nicht, dass ein nur 98 cm großes Kind den kompletten WC-Boden gut einen Zentimeter unter Wasser setzen kann. Nun gut. Nicht unter Wasser. Unter Kotze. Der hasigste Ehemann von allen wollte da natürlich nicht zurückstehen. Und war auch krank. Zum Glück hat er sich von K1 inspirieren lassen, nicht von K2. Also Nase und Bronchien erkrankt – ein schwerer Fall von Männerschnupfen. Und der hat dann auch mich getroffen. Ab Donnerstag leide ich abwechselnd unter verstopftem Riechorgan und so stark rinnender Nase, dass ich schon den Besuch beim Klempner überlegt habe. Also alle krank – und das hat System. Familiensystem. Denn wenn bei uns einer anfängt mit Schwächeln, Kränkeln, Kotzen oder Rotzen ist es so sicher wie das Amen im Gebet, dass weitere folgen werden. Gestaffelt. Damit alle länger was davon haben. Was bleibt? Die Hoffnung auf Montag, nach einem kränkelnden Wochenende …

moment_ich-30-09Der Lieblingsmoment nur für mich war der Freitagnachmittag. Denn da hat der hasigste Ehemann mir ein paar Stunden Zeit verschafft. Zum Schlafen. Zum Naseputzen. Zum Auskurieren. Denn nach einer ziemlich wachen Nacht und Tagwache um 4:30 war ich alles andere als entspannt. Sondern eher streit- und kampf- und schreilustig. Mein Lieblingsort: mein Bett.

buch_30-09Das Lieblingsbuch der Woche ist „Das kleine Städtchen Drumherum“ von Mira Lobe. Die Kids lieben es auch in der von mir gekürzten Vorlesefassung, damit der 2 3/4jährige nicht vor Ungeduld anfängt, die Seiten einzeln raus zu reißen.

essen_30-09Das Lieblingsessen der Woche war diesmal eindeutig Apfelkompott. K1 flutschen die weichen Spalten soft und schnell den wunden Hals hinunter und auch K2 war damit glücklich. Denn Schoko und Pudding fielen darmtechnisch ein paar Tage aus.

moment_30-09Mein Lieblingsmoment mit den Kindern war diese Woche das Puppenspielen – denn die waren – oh Wunder – auch krank. Und mussten ganz fachmännisch verarztet und ins Bett gebracht hatten.

Die Inspiration der Woche kam von Große Köpfe. Alu schreibt da so anschaulich über ihre Brüste und das Problem mit dem Stillen. Wobei das eigentliche Problem da oft die anderen und weniger die Brüste sind. Fand ich toll. Da wurden auch meine fast ungebrauchten und nur kurz beim ersten Kind verwendeten Brüste ganz melancholisch. Prost. Ich hebe in Solidarität die Milchflasche von K2.

Mehr zum Thema #Freitag und #Freitagslieblinge gibt’s bei Berlinmittemom.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: