Scheiße wem Scheiße gebührt

„Scheiße oh Scheiße. Da ist Scheiße“ schreit der hasigste Ehemann von allen. Ihm schwillt der Kamm, der Hals. Alles. Er sieht aus, wie ein Kampfhuhn. Oder eher Hahn. Denn was Kot betrifft, vor allem Hundekot, gilt das gute alte Sprichwort: „Kacka am morgen bringt Kummer und Sorgen.“ Ja, und zu Mittag, am Nachmittag oder am Abend ist Scheiße auch nicht so toll. Vor allem nicht, wenn sie nicht im Klo oder zur Not auch noch im Töpfchen oder in einem anderen dafür vorgesehenen Behältnis wie einer Windel ist. Sondern am Schuh. Und oh Graus und Weh. Nicht nur an EINEM. Sondern an MEHREREN. An vieren, um genau zu sein.

Denn Kacke, Hundekacke, am Kinderschuh ist vor allem eines: richtig Kacka. Vor allem, wenn die Konsistenz auch noch cremig, schmierig ist. Und der Schuh ein Sportschuh. Mit schönen Rillen. Die jetzt braun gefärbt sind und einen eigentümlichen Geruch verströmen. Doch auch das wäre noch nicht so schlimm, wären da nicht ein paar Komplikationen hinzu gekommen:

  1. Wir haben es eilig, aus Wien rauszukommen. Haben wir immer, denn irgendwie trödeln die drei Penisträger in meiner Familie immer. Und zwar so lange, bis echt der Hut brennt.
  2. Wir im Auto sitzen.
  3. Die Kacke mit uns im Auto sitzt. Denn die Ks sind voll in die Kacke getreten, die VOR der Autotür lag.
  4. Die Ks von der Rückbank nach vorne geklettert sind. Auf der Suche nach nahrhaften Gummibärlis, die ihnen die Fahrt verkürzen sollte. Und sie so die Scheiße gleichmäßig auf den Autositzen und Armlehnen und an der Mittelkonsole verteilt haben.
  5. Der hasigste Ehemann von allem in Angesicht der Scheiße einen Schritt zurück gemacht hat und voll in eben diesen Scheißehaufen getreten ist, den schon die Ks püriert haben.

Ein Drama in cremig-braun. Und ich die Einzige mit sauberem Schuhwerk. Also schnell die Kinderkack-Schuhe eingesammelt, zurück in die Wohnung gehetzt. Gewischt, geputzt, gewaschen. Und mit frischem Schuhwerk zurück gekommen. Im Kopf eine alte Liedzeile „Ich find dich Scheiße, so richtig Scheiße“. Genau. Wir finden dich schon, Scheiße. Und wir kriegen dich auch raus.  Aus dem Auto. Irgendwann, ja irgendwann …

 

Ein Kommentar zu „Scheiße wem Scheiße gebührt

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: