Intime Geständnisse: Ich bin auch so eine

Ich gestehe. Ich gestehe. Oh ja. Ja, ich bin auch so eine ... so eine ... ähm ... Rabenmutter, oder wie K2 derzeit so gern sagt, ich bin eine "Kacka-Furz-Mama". Vor alle dann, wenn ich ihm die Kacka-Windel entreiße und ihn zum Zähne putzen und Hände waschen nötige. Und ich steh dazu. Und zwar nicht... weiterlesen →

Das Wunder vom Nikilau

6. Dezember. Alle, die Kinder haben, wissen, was es  jetzt geschlagen hat! Und einige von denen ohne wohl auch. Heute ist Nikilau - wie ihn K2 so nett. Was genau der gemacht hat, ist mir jetzt mal entfallen, aber ich glaube, er bringt vor allem eines: Geschenke. Entweder in Form von Obst, Süßigkeiten oder doch... weiterlesen →

#Blogparade: Gönner-Haft

Sabine von "Daheimundmehr" hat zur #Blogparade aufgerufen und gefragt, was wir uns als Mutter so gönnen. Natürlich bin ich dem Ruf gefolgt und bei der Parade gleich mal mit marschiert. Denn das mit dem Gönnen, das hat was ... Also mal vorweg: Ja, ich tue es. Ich gönne mir Freigang - so wie auch Häftlinge... weiterlesen →

Bitte einmal kurz die Hosen runter lassen …

Mit manchen Dingen lässt man einfach irgendwie die Hosen runter. Digital zumindest. Und ich finde, die Frage, mit der Frida Mercury von 2KindChaos zur #Blogparade aufgerufen hat, ist genau so ein Ding. Denn beim Thema „So hab ich mich mit Kind verändert“ – da geht’s schon richtig ums Eingemachte. Und ich liebe sowas 😉 also gleich... weiterlesen →

Sommerpause im Kindergarten. Tag 2.

06:30 K1 kuschelt mich wach und ist noch ziemlich friedlich. Eine halbe Stunde mit Kakao und Kind chillen. Ist eigentlich ok. Dann wecken wir noch den Rest: K2 und Papa. Beide sind weniger erbaut, aber mal die sein, die die anderen aufwecke und nicht die, die aufgeweckt wird, kann auch schön sein. 07:00 Frühstück oder... weiterlesen →

Sommerpause im Kindergarten. Tag 1.

Der Kindergarten hat Sommerpause. Montag haben Oma, Opa und der Onkel gewuppt. Vier Tage bleiben übrig. Für mich. Denn wenn sonst nix geht, dann muss Mama her. Also: Vier Tage lang bin ich mit den Kindern in Wien gestrandet. Ein Statusbericht der Grauens. 07:00 und ich habe die Tagwache verschlafen. K2 hat mich im Bett... weiterlesen →