Bruderliebe

"Mamaaaaaa, der Harte hat mich getreten und mir da weh getan." Der Zarte blickt mich vorwurfsvoll an. Wartend. Ich soll jetzt wohl den Harten zur Schnecke machen. Okay. Aber zuallererst zieh ich mir jetzt mal was an. Denn ich steh pudelnackert unter der Dusche. Leicht tropfend nehme ich also meine mütterlichen Pflichten als Jungsmama wahr.... weiterlesen →

Willkommen auf der anderen Seite

Ich war rund 48 Stunden Single. Was ich da ganz Single-like getrieben habe, habe ich euch ja schon hier erzählt. Doch das ist ja nur eine Seite der Geschichte. Hier seht jetzt die andere Seite - die, die ich auch nicht erlebt habe. Die vom hasigsten Ehemann von allen, als er gemeinsam mit dem Zarten... weiterlesen →

48 Stunden Single.

Der hasigste Ehemann ist Freitag Nachmittag zum Campen gefahren. Und mit ihm der Zarte - K1 - und der Harte - K2. Und das heißt: ich hab frei. Von der Familie. Und ich wieder Single - quasi. Für zwei Nächte, grob geschätzt 48 kostbare Stunden - nur für mich allein. Schon vor Wochen hab ich... weiterlesen →

Super-Viren-Gau am Samstag.

Es ist 5 Uhr und K1 reißt die Tür auf, dicht gefolgt vom hasigsten Ehemann von allem. Warum? Er will zur Mama. Das bin ja dann wohl ich, obwohl ich um diese Uhrzeit da jedem anderen gerne den Vortritt lasse. WARUM? WARUM? Es ist Samstag. Wie könnte es auch anders sein. Es ist Samstag und... weiterlesen →

Mama-Sommer in Wien

05:00 und ich bin wach. Und ich will nicht. Denn: ES IST WOCHENENDE!!!! Die Vögel halten einfach nicht die Klappe, die Sommersonne nervt. Ihre Strahlen kitzeln mich nicht zärtlich an der Nasenspitze, sie sind so sanft wie ein Vorschlaghammer. Ich fühle mich daher dementsprechend zerstört. 1:0 für den Sommer. Den Sommer in Wien. Doch so... weiterlesen →

Die liebe Schwimu und ich

Kinder verändern alles, sagt man. Auch die Beziehung zur Mutter. Doch wie? Und genau danach fragt "Tante Emma" und ruft zur #Blogparade darüber auf, wie sich die Beziehung zur Mutter verändert hat. Das kann ich mit zwei Worten beschreiben: "Gar nicht." Denn: Keine Beziehung, keine Veränderung. Und damit auch kein Beitrag?  Nicht ganz. Denn was... weiterlesen →

Intime Geständnisse: Ich bin auch so eine

Ich gestehe. Ich gestehe. Oh ja. Ja, ich bin auch so eine ... so eine ... ähm ... Rabenmutter, oder wie K2 derzeit so gern sagt, ich bin eine "Kacka-Furz-Mama". Vor alle dann, wenn ich ihm die Kacka-Windel entreiße und ihn zum Zähne putzen und Hände waschen nötige. Und ich steh dazu. Und zwar nicht... weiterlesen →

Alles Gute zum Muttertag

Am 14. Mai ist Muttertag. Und seit Wochen gehen die Medien über vor guten Ideen zum Muttertag. Ein Parfum für die beste Mama der Welt da, ein Packerl Pralinen hier. So super. Und die Mamas freuen sich - auf ihren Tag. Ich freue mich nicht. Ja mehr noch, mir kann der Tag nicht nur gestohlen... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑